Open Site Navigation

Bevorzugen auch Sie langfristige Geschäftsbeziehungen? Legen Sie Wert auf persönlichen Kontakt, fachmännische Beratung, Flexibilität und hohe Lieferbereitschaft? Mit vielen unserer Kunden pflegen wir in der Schweiz jahrzehntelange Geschäftsbeziehungen, die auf Respekt beruht. Dank der Nähe zu unseren Kunden ist es uns möglich nahezu restlos auf ihre Wünsche einzugehen, allen voran unsere Lieferbereitschaft und -geschwindigkeit auch in turbulenten Zeiten und Krisen wie die Vergangenheit gezeigt hat. Scholz Farbpigmente ist für seine Kunden da, in guten wie in schlechten Zeiten. 

Wir stehen zu unserer Couleur - der Kunde ist König

Die Zeit bringt die 

Wahrheit ans Licht

Farbpigmente und Geschäftsbeziehungen haben mehr gemeinsam als auf den ersten Blick zu erkennen ist. Beide benötigen das passende Gegenstück, um ihre Wirkung zu entfalten. Bei beiden kann die Dosierung das Endresultat massgeblich beeinflussen. Beide glänzen auf den ersten Blick doch erst die Zeit, bringt die Wahrheit ans Licht. 

Unser Team

Seit 1902 auf dem Markt, geführt in vierter Generation und seit 1999 auch in der Schweiz vertreibt Scholz Farbpigmente Schweiz exklusiv die anorganischen Pigmente Bayferrox® von Lanxess, dem weltweit führenden Hersteller für 

Eisenoxidpigmente.

Neben dem Handel mit Pulverpigmenten produzieren wir an den Standorten Recklinghausen und Partenstein, Mischungen Slurries, Granulate sowie Pigmentpräparationen auf Basis von Eisenoxid, Titandioxid, Russ, Mischphasenoxiden und organischen Pigmenten für verschiedene Anwendungen wie zB. Farbe & Lacke, Putze & Mörtel, Textilindustrie sowie ganz spezielle Nischenmärkte.

Die Scholz Story

1902

Karl Anton Rudolf Scholz gründet gemeinsam mit dem Engländer Harold Wilson die Firma Harold Wilson & Scholz und handelte in Europa mit natürlichen Eisenoxiden.

1923

Übernahme des ersten Fabrikationsbetriebs, der chemischen Fabrik Harold Scholz GmbH & Co. KG in Lohr a. Main zur Herstellung von Schwerspat.

1926

Scholz wird Vermarktungspartner der IG Farbenindustrie AG, Vorgänger der Bayer AG (heute Lanxess Deutschland GmbH). Die Zusammenarbeit hält nun seit über 90 Jahren an.

1979

Kauf der Chemischen Fabrik Mohr, für die Herstellung von Russpräparationen, unserer heutiger Standort in Süddeutschland.

1982

Erwerb der Firma Zimmer & Kuenkamp in Recklinghausen, dem heutigen Hauptsitz der Harold Scholz & Co. GmbH.

1989

Übernahme der Firma F.H.C. Bramsche, Hersteller von Pigmentpräparationen

1999

Gründung der Firma Scholz Farbpigmente Schweiz als Vertriebsgesellschaft für die Verteilung von Farbpigmenten in der Schweiz 

2000

Exklusivvertriebsvertrag für Bayferrox® zwischen Harold Scholz & Co. GmbH und  der Bayer AG (heute Lanxess Deutschland GmbH).

2010

Eintritt der 4. Generation, Gregor und Dennis Scholz, in das Unternehmen.

2015

Die vierte Generation, Gregor und Dennis Scholz, tritt in die Geschäftsführung ein. Rudolf Scholz scheidet zum 30.06. aus der Geschäftsführung aus.

2015

Am 1. April 2015 übernimmt Gianluca Pasanisi die Geschäftsführung der Scholz Farbpigmente Schweiz.

2020

Übernahme des Pigmenthandelsgeschäfts der Firma Henseler